• Start Banner 1
  • Start Banner 2

April 2016: Angst und Dankbarkeit

Während unseres Aufenthalts in Südafrika im April wurde ich von den beiden wundervollen Menschen Sunette und Sophia tiefer in das „Heaven on Earth Projekt“ eingeführt. Gemeinsam erledigten wir drei Sunettes und Sophias alltägliche Aufgaben, machten etliche Besorgungen und natürlich setzte ich mich in viele der kleinen Klassen um zuzusehen, mit welcher Liebe und besonderem Einfühlungsvermögen die Kinder hier betreut und gefördert werden. Sunettes ausgeklügeltes System macht es Hilfslehrern möglich, auf die Nöte und Bedürfnisse einzelner Kinder in Kleingruppen einzugehen und dabei dennoch dem beeindruckenden und selbst erarbeiteten Lehrplan zu verfolgen. Ich war begeistert von soviel Professionalität. Sunette mit ihrem Hintergrund als pädagogische Sonderlehrerin und Sophia als ehemalige Lehrerin wissen genau, wo die Schwachstellen im System liegen und worauf Sie besonderen Wert legen müssen. Alle Lehrer, die ich traf, arbeiten hier für einen unglaublichen Minimallohn und ziehen ihre Befriedigung aus der Hoffnung einen Unterschied für die heranwachsende Generation zu machen.

  • IMG 1830
  • IMG 1857
  • IMG 1862
  • IMG 1883
  • IMG 2193

Für die Kinder ist die Zeit in diesen Klassen eine Zeit der Geborgenheit, des Verstanden Werdens und eine von ganz viel Liebe.

März 2016: Einfach nur Freude mit "Heaven on Earth"

Wir wollen Euch alle teilhaben lassen, an unserer Freude, die wir mit unserem neuen Projekt „Heaven on Earth“ haben. Es geht in großen und produktiven Schritten voran. Mittlerweile läuft das Programm an drei Grundschulen. Sir Lowry’s Pass Primary, Dr GJ Joubert Primary School in Strand und Firgrove Primary. Es umfasst 824 Kinder, die wöchentliche Unterstützung in Kleingruppen bekommen. Die Stimmung in diesen Grüppchen ist einfach wunderbar. Man spürt, wie wohl und behütet sich die Kinder dort fühlen. Das Programm fokussiert auf Lesen und Rechnen und gaaaanz viel Herzenswärme von den angelernten Nachhilfelehrern. Campher, der dieses Programm ins Leben gerufen hat und Sunette, die das Programm leitet, füllen es mit Know-how, Liebe zu den Kindern und einem tiefen Glauben. Soviel Lieblingsmenschen, die ein Ziel haben: das Wohl der Kinder. Ein guter Bildungsstart soll die Kinder in eine selbstbestimmte und hoffentlich gerechtere Zukunft führen.

In die Container in Sir Lowrys Pass haben wir jetzt übrigens endlich fliessend Wasser bekommen - thank god!!!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Weitere Infos zum Projekt gibt's hier.. | Download Projektreport März 2016

Jahresrückblick 2015

Hallo Ihr Lieben!

Das Jahr geht zu Ende und wieder mal ist es Zeit, ein Resümee zu ziehen und Euch über das, was mit Eurer Unterstützung umgesetzt werden konnte, zu berichten. Wie überall, so gab es auch bei uns zwar wieder sehr viel Licht, aber auch ein paar Schatten.

Emily’s Play School

Im Rückblick herausragend ist in diesem Jahr wohl wieder mal Emily. Die Frau, die mit Ihrer Suppenküche unter freiem Himmel begann und den Aufstieg zur Leiterin Ihres eigenen 1A-Kindergartens schaffte. Wir hatten schon fast die Hoffnung verloren, dass sie es noch schafft, sich frei zu schwimmen, ehe die Spendenunterstützung zu Ende geht. Es gab Schwierigkeiten bei der Nachvollziehbarkeit der Verwendung von Spendengeldern, es kam zur Einrichtung eines sogenannten „governing body“ für die Playschool, der begann, völlig abstruse Forderungen an freiwillige Spender zu stellen, die sich darauf sämtlich zurückzogen. Und es gab unterschiedliche Auffassungen hinsichtlich der Eigentumsrechte an der komplett gespendeten Kindergarteneinrichtung. Kurz gesagt: es sah nicht gut aus, auch wenn diese Wirrungen Emilies unglaublichem Einsatz für ihre 75 Kinder nichts anhaben konnte.

Dezember 2015: Wie gehts weiter bei Heaven on Earth?

Am vergangenen Freitag begannen mitten in unserem Winter, für die Kinder der Firgrove Primary schon die Sommerferien. Weiter geht es hier erst Mitte Januar wieder. Dann aber gleich mit doppelter Kraft. Die Vorschulklasse die wir bereits Ende letzten Jahres einrichten konnten erwies sich als voller Erfolg. Celeste, die selbst vier Kinder großzieht hat hier großes geleistet und eine ganze Gruppe von Kindern liebevoll auf den anstehenden Schulalltag vorbereitet. Damit ist die notwendige Grundlage gelegt, die einen Unterrichtserfolg im kommenden Jahr überhaupt erst möglich macht. Die Kinder die diese Klasse besucht haben sind das was man hier „school ready“ nennt. Leider kann man das nicht von allen Kindern behaupten die nächstes Jahr die erste Klasse besuchen werden. Damit der anstehende Unterricht aber für alle ein Erfolg werden kann, brauchen die Kinder die keine Vorschule besucht haben dringend Hilfe. Andernfalls drohen sie bereits im ersten Schuljahr den Anschluß zu verlieren. Um es zumindest an der Firgrove Primary nicht wieder soweit kommen zu lassen, weiten wir unsere Unterstützung des Sir Lowry’s Pass Empowerment Projects weiteraus. Die Umgestaltung zweier ehemaliger Abstellkammern in Klassenräume ist abgeschlossen alles ist startbereit. Sehen Sie selbst die Verwandlung.

Die schwächeren Schüler der ersten und zweiten Klassen werden hier für mehrere Stunden pro Woche in Kleingruppen nach einem genau vorgegebenen Plan individuell gefördert. Der Erfolg dieser Maßnahmen wurde andernorts bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr Teil dieser Entwicklung sein zu können.

Dezember 2015, Graduation an der Service Schule

- das Ende einer Ära

Am 07. Dezember war es wieder soweit. Mit einer feierlichen Zeremonie incl. Zeugnisübergabe wurden die fünf erfolgreichen Absolventen des 2015 er Jahrgangs unserer Service Schule ins Berufsleben entlassen. Alle fünf haben das Maximum aus Ihrer sechs monatigen Ausbildung gemacht und sämtlich mit Auszeichnung bestanden. Nachdem die Zeugnisverteilung erst mehrere Wochen nach der abschließenden Prüfung und deren Korrektur in England bei City & Guilds stattfand, waren wir alle sehr gespannt was die Absolventen berichten würden. Die gute Nachricht ist, dass, wie in den Vorjahren auch, alle Jugendlichen bereits eine feste Anstellung gefunden hatten. Einer sogar gleich als Oberkellner J. Das Ziel des Kurses, orientierungslose Jugendliche in die Arbeitswelt zu integrieren, ist bei diesen Jugendlichen erreicht. Wir freuen uns sehr darüber und wünschen Ihnen viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg.

November 2015, Partytime im Kindergarten

Das ist immer ein sehr spezieller Tag im Kindergarten, einmal im Jahr ist heftige Party Time ;-)) Die Kinder können aus Herzenslust springen, quietschen, planschen und einfach fröhlich und happy sein.

Eine große Aufgabe für die liebevollen Betreuer, die mit Argusaugen die wilden, forschen Jungs beobachten und die scheuen Mädchen ermutigen, sich doch zu trauen.

Ein Spektakel fürs Herz! Wwnn man dabei steht und zuschaut, freut man sich mindestens genauso sehr, wie die Kinder! Fröhliche, unbeschwerte Stunden!!!

Natürlich gab es zur Stärkung leckere Kekse, Kuchen, Saft und Lollis!! Oh, happy day!

Party Time im Kindergarten 

September 2015, Heaven on Earth hebt ab

WOW, selten waren wir an einem Projekt beteiligt, dass sich derart schnell entwickelt. Grade im Juli startete unsere erste Klasse mit Vorschülern an der Firgrove Primary, schon konnten wir mit Hilfe einer großzügigen Einzelspende die nächsten beiden Klassenzimmmer an der selben Schule in Angriff nehmen. Die Aufräum- und Renovierungsarbeiten an den ehemaligen Lagerräumen haben begonnen und schon bald werden auch hier die ersten Kinder das Regiment übernehmen.

Juli 2015, Heaven on Earth startet in Firgrove

Am Montag den 20.7., dem ersten Tag nach den Ferien startete die erste Klasse unseres „Heaven on Earth“ Projekts in der Gemeinde Firgrove. Vor allem der engagierte Direktor Mr. Henriks war voller Freude über die zusätzliche Unterstützung von rund 90 Vorschulkindern, zwischen 5 und 6 Jahren. 

Juni 2015, Serviceschule 2015

12 junge Menschen sind dieses Jahr angetreten um unseren, bisher sehr erfolgreichen Servicekurs zu absolvieren. Es war keine einfache Aufgabe, diese 12 Schüler, nach den aufwendigen Auswahlkriterien zu ermitteln. Erstmals hat die ICA dieses Jahr  auch in anderen Schulen, außerhalb Kylemores nach passenden Schülern gesucht.

DSC 0140

 

Mai 2015, Heaven on Earth, Firgrove

Wie wir bereits in der Vorstellung dieses wunderbaren Projekts geschildert hatten gab es eine ganze Reihe von Bewerbungen umliegender Schulen das Programm auch dort zu realisieren.

Zusammen mit dem engagierten Direktor der Schule Mr. Henriks

Mit Hilfe der Lufthansa Help Alliance und einer Vielzahl weiterer Einzelspender gelang es uns nun die Mittel für einen notwendigen Start des Programms in der Grundschule in Firgrove zur Verfügung zu stellen. Firgrove ist ein kleiner Ort ganz in der Nähe von Somerset West. Der Großteil der rund 1.000 Schüler rekrutiert sich aus Einwandererfamilien aus Khayelitsha, einem der größten Townships Südafrikas, das nur wenige 100 Meter von der Schule entfernt beginnt. Grade diese Familien leben hier derzeit in Angst, weil sie zunehmend von ungebildeten Einheimischen attackiert werden denen Sie vermeintlich den Job wegnehmen.

Lebenslinien - Der Film

youtube

Emily's Play School

youtube emily1

Hier finden Sie auch weitere Videos zu Emily´s Play School!

 

The Ubuntu Experience

youtube mandela1Nelson Mandela Interview